ACROPOLIS SAUNA UND KNEIPPEN

WELLNESS

SAUNA

Der Finne sagt: «In der Sauna verraucht der Zorn».

Die Sauna ist ein trockenes Heissluftbad mit 80-90 Grad Celsius bei einer rel. Luftfeuchtigkeit von 10-15%.

Biosauna mit Sternenhimmel

Die Biosauna ist ein Kommunikationsort aus der griechisch-römischen Antike und wurde damals TECALDARIUM genannt. Die Raumtemperatur liegt bei angenehmen 55-60°C, die relative Luftfeuchtigkeit bei ca. 55%.

Kneippen

Barfuss über die Steine der Maggia

Kneippen – Wassertreten – wird bei der Behandlung von Krampfadern und Migräne auch therapeutisch empfohlen.

Beim Kneippen wird ein Bein immer vollkommen aus dem Wasser herausgezogen und die Fussspitze im *Storchengang* nach unten gebeugt.

Sauna und Biosauna

Entspannung für Körper, Geist und Seele macht die Haut geschmeidig und straff, wirkt gegen kalte Glieder und Allergien.

SAUNA

Die Sauna ist ein trockenes Heissluftbad mit 80-90 Grad Celsius bei einer rel. Luftfeuchtigkeit von 10-15%.
Die positiven Wirkungen auf das vegetative Nervensystem sind wissenschaftlich nachgewiesen. Die Vorteile des regelmässigen Saunabadens auf das Schlafverhalten, mehr Tiefschlafphasen und weniger halb wache Phasen, sind bekannt. Durch die regulierende Wirkung auf den Blutdruck wird Saunabaden auch von Ärzten empfohlen. Saunabaden ist ein Herzkreislauftraining, dient der Regeneration der Muskeln nach langen Sporteinsätzen und steigert das allgemeine Wohlbefinden.

Die empfohlene Aufenthaltsdauer beträgt 8-12 Minuten, maximal 15 Minuten.

Zur Regeneration nach einem Fitnesstraining sind ein bis maximal zwei Gänge von höchstens 10 Minuten ideal, zur Gesundheitspflege 1x pro Woche drei Gänge von maximal 15 Minuten. Zu beachten gilt: Ruhiges Rückkühlen macht das Saunabaden erst richtig sinnvoll.

Biosauna mit Sternenhimmel

Die Biosauna ist ein Kommunikationsort aus der griechisch-römischen Antike und wurde damals TECALDARIUM genannt. Die Raumtemperatur liegt bei angenehmen 55-60°C, die relative Luftfeuchtigkeit bei ca. 55%. Der Aufenthalt ist schonend und anregend zugleich. Die Kreislaufbelastung sehr gering. Vielmehr ist Entspannung und Regeneration geboten. Bei Asthma, Wetterfühligkeit, Allergien der Atemwege, Herzkreislaufbeschwerden und vielem mehr.

Die Aufenthaltsdauer ist individuell dem allgemeinen Wohlbefinden angepasst. Gegen Kreislauf- und Stoffwechselstörungen hilft ein regelmässiger Besuch in der Biosauna.
Einem täglichen Besuch spricht nichts entgegen.

Kneippen

Kneippen – Wassertreten – wird bei der Behandlung von Krampfadern und Migräne auch therapeutisch empfohlen.

Beim Kneippen wird ein Bein immer vollkommen aus dem Wasser herausgezogen und die Fussspitze im *Storchengang* nach unten gebeugt.

Nach dem Wassertreten das Wasser lediglich abstreifen – nicht abtrocknen. Mindestens 10 Minuten entspanntes liegen, um die Bluttemperatur zu regulieren. Durch das Wassertreten wird der Kreislauf angeregt und die arterielle Durchblutung gefördert. Der Kältereiz lässt die oberflächlichen Blutgefässe zusammenziehen. Gemeinsam mit der Muskelbewegung fördert dies den venösen Blutstrom und beugt Krampfadern vor.
Am Abend durchgeführt ist das Wassertreten eine Hilfestellung zum besseren Einschlafen. Vor und zwischen dem Saunagang über die Steine der Maggia kneippen stärkt die Abwehrkräfte. Nach dem Wassertreten das Wasser lediglich abstreifen – nicht abtrocknen. Mindestens 10 Minuten entspanntes liegen, um die Bluttemperatur zu regulieren.

Kneippen über die losen Steine der Maggia aktiviert den Gleichgewichtssinn.

Die natürliche Fussmassage reguliert Verspannungen und steigert das Wohlbefinden. Am Abend durchgeführt ist das Wassertreten eine Hilfestellung zum besseren Einschlafen. Vor und zwischen dem Saunagang über die Steine der Maggia kneippen stärkt die Abwehrkräfte. Kneippen über die losen Steine der Maggia aktiviert den Gleichgewichtssinn. Die natürliche Fussmassage reguliert Verspannungen und steigert das Wohlbefinden.

Es wird empfohlen, nur Wasser zu treten, wenn sich die Füsse zu Beginn des Wassertretens warm anfühlen. Nach ein bis zwei Runden breitet sich ein Kältegefühl in den Füssen und Unterschenkeln aus, dann das kalte Wasser verlassen, um die Füsse wieder zu erwärmen. Diesen Vorgang mehrmals und ruhig wiederholen.

Wie viele Saunagänge sollte man machen?

Wie viele Saunagänge? Bis zu 3 Saunagänge sind angemessen. Dadurch erzielen Sie positive Effekte, ohne Ihrer Gesundheit zu schaden. Nach dem letzten Saunagang sollten Sie ausreichend trinken (Wasser oder Schorle), um den Flüssigkeitshaushalt auszugleichen

Warum soll man nach der Sauna kalt duschen?
Nicht sofort kalt duschen

Viele Sauna-Gänger machen immer wieder den Fehler, sich unmittelbar nach Verlassen der heißen Kabine unter eine kalte Dusche zu stellen. Dabei ist es viel besser und schonender für den Kreislauf, zunächst für ein paar Minuten ein kühles Luftbad zu nehmen.
Kann man zu viel Saunieren?
Übertreiben Sie es mit den Saunagängen, kann die positive Wirkung schnell ins Gegenteil umschlagen. Andererseits bringt der Besuch in der Sauna nur dann etwas für die Gesundheit, wenn Sie regelmäßig saunieren.
Was passiert wenn man zu lange in der Sauna ist?

Ihre Blutgefäße weiten sich, Ihr Herz schlägt schneller. Ihr Blutdruck sinkt. Um alle Organe Ihres Körpers mit Blut zu versorgen, muss Ihr Herz jetzt mehr arbeiten. Wichtig: Um das Herz nicht zu überfordern, sollten Sie pro Saunagang nicht länger als acht bis zwölf Minuten in der Hitze bleiben.

Wie lange hält man es in der Sauna aus?

Für die Frage, wie lange man in der Sauna bleiben sollte, gilt folgende Faustregel: Eine Sitzung in der finnischen Sauna (80 bis 110 Grad Celsius) dauert im Schnitt etwa 15 Minuten. In der Regel sind die Sanduhren, die in der Saunakabine aushängen, auf diese Zeit eingestellt.

Wann ist die beste Zeit zum Saunieren?
Am günstigsten ist es allein aus praktischen Gründen, die Sauna am Nachmittag oder frühen Abend zu besuchen. Wer später am Abend einen Saunagang macht, muss mit Schlafstörungen rechnen Probieren Sie aber am besten selbst aus, zu welcher TageszeitSie sich während und nach dem Saunabesuch am wohlsten fühlen.
Was soll man nach der Sauna trinken?

Als Getränk nach der Sauna ist frisches Trinkwasser aus der Leitung ideal, das man auch gut mit Fruchtsäften zu einer Schorle mischen oder als ungesüßten Tee trinken kann. Nicht geeignet hingegen sind alkoholische oder stark gesüßte Getränke, sowohl vor, während als auch nach dem Saunabesuch.

Work

THERAPIE.FITNESS.WELLNESS

ACROPOLIS

6 + 6 =

BETREUTE ÖFFNUNGSZEITEN

Montag – Freitag:              08:30 – 14:00 | 17:00 – 21:30

Samstag – Sonntag:          08:30 – 14:00

 

Termine können während den Betreuungszeiten oder auf Vereinbarung auch ausserhalb der Betreuungszeiten vereinbart werden.

DEIN PROBETRAINING